Neophytenbekämpfung

Neophytenbekämpfung

Entlebuch

Neophytenbekämpfung Chalchloch

Auftraggeber: lawa Kanton Luzern

Zusammenarbeit: B & R Portmann GmbH, Doppleschwand | BD Transporte GmbH, Schüpfheim | Benerz AG, Buttisholz

 

 

Im und um den SBB-Umschlagplatz Chalchloch existierten mehrere Staudenknöterich Herde (Reynoutria japonica aggr.). Der Staudenknöterich steht auf der Schwarzen Liste und gilt als invasiver Neophyt.

Merkblatt info flora: Das Ausbreitungspotenzial der Staudenknöteriche ist aufgrund der effizienten vegetativen Vermehrung und durch das Fehlen von natürlichen Feinden und Krankheiten sehr hoch. Kleinste Rhizomstücke und Stängelabschnitte haben die Fähigkeit sich zu regenerieren. Da sich der Staudenknöterich extrem rasch ausbreitet und monospezifische Bestände bildet, entstehen negative Auswirkungen auf die Artenvielfalt. Es ist entscheidend, gezielte Massnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung zu ergreifen.

An drei Standorten wurde der Staudenknöterich deshalb fachgerecht abgetragen und entsorgt. Schmidhof AG Umwelt + Natur plante und begleitete diesen Einsatz, welcher im Dezember 2020 umgesetzt wurde.

 

© 2021 Schmidhof
banner